VEREINIGUNG DER PRÜFINGENIEURE FÜR BAUSTATIK
Landesvereinigung Sachsen-Anhalt
Home
Mitglieder
Links
Kontakt
Impressum
Login
Bauherren
> Allgemeine Infos
> Tätigkeit des
   Prüfingenieurs
> Prüfabläufe
> Prüfingenieur-Suche
   (BVPI)
Ingenieure
> Baubestimmungen SA
> Landesbauordnung
> Prüfingenieur-
   verordnung
> Veranstaltungen
> Kurzinformationen des
   Koordinierungs-
   ausschusses
Foren
> Forum Prüfabläufe
> Forum Standsicherheit
> Forum Brandschutz
 Mehr Sicherheit und Qualität für alle Bauwerke 

In der VPI organisierte Prüfingenieure für Bautechnik gewährleisten auf Grund ihrer hohen fachlichen Kompetenz einwandfreie Baukonstruktionen und Ausführungen. Fehler mit erheblichen Folgekosten lassen sich vermeiden, wenn neutrale und erfahrene Prüfingenieure in Bauvorhaben einbezogen werden.


 Prüfung und Überwachung 

Die unabhängige Prüfung der bautechnischen Unterlagen sowie die Überwachung vor Ort, also auf der Baustelle sind zur Sicherheit von Bauwerken und zur Erhaltung ihrer Qualität im Sinne des Verbraucherschutzes unentbehrlich. Die VPI informiert die Bauherren und alle am Bau Beteiligen über die bautechnische Prüfung.



 Bindeglied zwischen Bauwirtschaft und Behörden 

Die VPI ist das Sprachrohr der Prüfingenieure für Bautechnik in Bezug auf alle am Bau Beteiligten - von den Ingenieurbüros über die Bauunternehmen bis zu den Bauaufsichtsbehörden. Sie ist Gesprächspartner für die Arbeitsgemeinschaft der für das Bau-, Wohnungs- und Siedlungswesen zuständigen Minister (ARGEBAU), das Eisenbahnbundesamt (EBA), die Obersten Bauaufsichtsbehörden wie auch für die Bau- und Wirtschaftsministerien des Bundes und der Länder.

Die Interessen der Prüfingenieure vertritt die VPI gegenüber Politik, Wirtschaft und Verwaltung; dazu gehören auch die Honorar-Regelungen entsprechend den Gebührenordnungen der Obersten Bauaufsichtsbehörden. Die aus den Bauaufsichtsbehörden kommenden Informationen gibt die VPI an die Prüfingenieure weiter.



 Sammlung und Weitergabe von Wissen 

In der VPI werden die in der Praxis erworbenen Erkenntnisse der Bautechnik für die Prüfingenieure wie überhaupt für alle am Bau Beteiligten gesammelt. Das ständig aktualisierte Bauschädenarchiv erfährt kontinuierliche Auswertung und Analyse. Diese Ergebnisse fließen dann wieder in die Praxis zurück, so dass erkannte Fehler künftig vermieden werden können.

Aus den Statistiken ist abzulesen, in welchem Maße die bautechnischen Prüfungen dem Bauherren bzw. dem Verbraucher durch rechtzeitige Fehleraufdeckung immense Kosten ersparen.



 Aus- und Fortbildung 

Weiterbildungsveranstaltungen und Seminare der VPI erfolgen zu den Themen Tragwerksplanung, Bauphysik, Bauwerkserhaltung, Baumaterialien, Brandschutz, Schall- und Wärmeschutz sowie Umweltschutz. In diesem Rahmen vermittelt die VPI neueste Forschungsergebnisse, aber auch die Handhabung neuer deutscher und europäischer Normen an alle am Bau beteiligten Ingenieure in Wirtschaft und Verwaltung. Mit ihren Seminaren unterstützt die VPI auch die Ingenieurstudenten des Bauwesens, die kostenlos an den Veranstaltungen teilnehmen können.